Museumskomplex Raibl

Museumskomplex Raibl

Museumskomplex Raibl

Eine Reise in die Welt der Minen und der Bergleute von einst

Der Museumskomplex in Raibl vereint das Historische Militärmuseum der Julischen Alpen mit dem Internationalen Geomineralienpark, der nach der Unterbrechung der Bergbautätigkeit des Bergwerks geschaffen wurde, um es für Besucher zugänglich zu machen, und dem Museum der Bergbautradition, Miniera Lab, das die Erfahrung der Besichtigung des Bergwerks mit einem Dokumentationspfad verbindet, der es ermöglicht, die Geschichte des Bergwerks und dessen Besonderheiten nachzuvollziehen. Eine durchdachte Ausstellung, bei der Geschichte, Arbeit, Umwelt und Erinnerung in einer besonderen Darstellung verwoben sind, die gemeinsam mit dem Besuch ein unvergessliches Erlebnis bietet.

Das Historische Militärmuseum der Julischen Alpen bietet einen Spaziergang durch die Geschichte, um das Gebiet zu verstehen, in dem wichtige Kriegsereignisse stattfanden und in dem eine breite Palette von Archivdokumenten (auch unterschiedlicher Nationalitäten), Funden und Gegenständen aufbewahrt wird, die aus der Zeit zwischen den napoleonischen Kriegen und dem Zweiten Weltkrieg stammen.

Das Museum für Bergbautraditionen zeigt im Inneren des prestigeträchtigen Gebäudes, das einst die Büros der Bergwerksverwaltung beherbergte, die Materialien im Zusammenhang mit der komplexen Geschichte, die im Laufe der Zeit das Leben dieser Ortschaft und ihrer Bewohner geprägt hat.

Der Internationale Geomineralienpark bietet Besuchern die Möglichkeit, einen Teil der Stollen zu erkunden.
Die Führung dauert etwa eine Stunde und katapultiert den Touristen an einen Ort, der sich von den klassischen Reisezielen unterscheidet und an dem Dunkelheit und Feuchtigkeit vorherrschen. Doch genau das macht seinen Reiz aus… Der Park beherbergt eine der bedeutendsten europäischen Blei- und Zinkminen, die in der Römerzeit entdeckt und vom 18. Jahrhundert bis 1990 betrieben wurde. Eine Reise in das Herz der Erde, um Mineralien und Gewinnungstechniken zu entdecken, doch vor allem, um die harte Arbeit derer zu verstehen, die seit Jahrhunderten in ihrem Inneren gearbeitet haben. Und es sind tatsächlich die ehemaligen Bergleute und ihre Kinder, die den Besucher auf diesem Abenteuer begleiten, die einzigen, die in der Lage sind, die Empfindungen und die Erinnerung an einen so besonderen Ort zu vermitteln.

 

+39 0428 876536
info@museitarvisio.it
www.museitarvisio.it

Für weitere Informationen melden Sie sich an?

Erkunden Sie die interaktive Karte der Region

Vedi la mappa interattiva

© Visitvalcanale 2022